Zum Inhalt springen

Leben und Ausbildung

Geboren wurde ich am 25. Januar 1977 in Anklam und wuchs als Sohn eines Maurers und einer Verwaltungsangestellten in Stolpe an der Peene auf. Meine allgemeinbildende schulische Laufbahn beendete ich dann 1995 mit dem Abitur am Lilienthal Gymnasium in Anklam.

Im Anschluss leistete ich von 1995 bis 1996 meinen einjährigen Grundwehrdienst bei der Bundeswehr am Standort Torgelow ab, bevor ich im Anschluss ein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Greifswald begann. Dieses beendete ich jedoch auf Grund eines schweren Verkehrsunfalls am 03.05.1998 sowie anschließendem monatelangem Krankenhausaufenthalt mit medizinischer Rehabilitation vorzeitig.

Stattdessen ich am 01.09.2000 eine Ausbildung bei der Hansestadt Anklam und beendete diese 2003 mit dem Abschluss als Verwaltungsfachangestellter. Anschließend arbeitete ich im Tourismusbereich der Hansestadt Anklam und engagierte mich in der Schwerbehindertenvertretung.

Ab dem 01.01.2005 war ich als Arbeitsvermittler in der Sozialagentur Ostvorpommern tätig, bevor ich 2012 eine Stelle als Assistent der Geschäftsführung bei der Volkssolidarität Ostvorpommern-Greifswald e.V. annahm. Seit 2018 arbeite ich beim Landkreis Vorpommern-Greifswald, aktuell als Sachbearbeiter für Asylbewerberleistungen, habe zuvor bereits Stationen im Kreiswahlbüro, als Radwegemeister und für Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz absolviert.

Ich bin geschieden und habe zwei Töchter.

Ehrenamtliche und politische Tätigkeiten

Im Alter von 22 Jahren wurde ich 1999 erstmals in die Gemeindevertretung der Gemeinde Stolpe an der Peene gewählt, wo ich dann auch bis 2004 Vorsitzender des Finanzausschusses war. Nach der Kommunalwahl 2004 wurde ich von der Gemeindevertretung zum Bürgermeister der Gemeinde Stolpe an der Peene gewählt und wurde 2009, 2014 und 2019 in meinem Amt durch die Bürgerinnen und Bürger bestätigt, zuletzt mit 78,8%.

Seit 2009 arbeite ich ehrenamtlich als Vorsitzender der Vorpommersche Dorfstraße e.V. sowie als Vorsitzender des Schulfördervereines Grundschule Gebrüder Grimm. Außerdem engagiere ich mich als Vorsitzender der lokalen LEADER-Arbeitsgruppe "Flusslandschaft Peenetal" zu der die Hansestadt Anklam sowie die Ämter Anklam-Land, Züssow, Jarmen-Tutow und Peental/Loitz gehören. Ziel von LEADER ist die Entwicklung der ländlichen Räume. Des Weiteren bin ich am Amtsgericht Greifswald als ehrenamtlicher Richter tätig.

Bei der Landtagswahl 2016 trat ich erstmals im Wahlkreis 29 als parteiloser Kandidat für die Partei DIE LINKE an und holte damals 16,4% und damit 4,7% mehr Erst- als Zweitstimmen.